Claudio Griese
Claudio Griese - Slogan
Claudio Griese - Ihr Oberbrgermeister-Kandidat fr Hameln

Masterplan 2030

Hameln hat den großen, bisher ungenutzten Vorteil, dass die Weser mitten durch unsere Stadt als Lebensader fließt. In einem Wettbewerb mit anderen Regionen muss Hameln diesen Vorteil daher zukünftig noch mehr nutzen, und eine erlebbare Stadt an der Weser werden. Ich möchte ein Leben an und mit der Weser. Dazu muss die Entwicklung attraktiver Wohnviertel am Fluss vorangetrieben werden. Auch das Weserufer muss mit seiner Vielseitigkeit weiterentwickelt werden – nicht nur für Touristen, sondern auch für uns Hamelner. Dazu gehört auch der Hamelner Hafen.

Masterplan
Foto: Kirsten Bente

Um Hameln für unsere Bürgerinnen und Bürger, aber auch für zukünftige Neubürger attraktiv zu gestalten, möchte ich mit den Hamelnerinnen und Hamelnern gemeinsam einen Masterplan 2030 entwickeln. Damit möchte ich in einem gemeinsamen Prozess die Ziele unserer Stadt definieren. Inhalt des Masterplans sollen insbesondere Ideen für ein zukünftiges Wohnen in der Alt- und Innenstadt, die Belebung des Hamelner Weserufers und die Zukunftsfähigkeit der Hamelner Ortsteile sein.

Ich will Hameln als Wohnort für jedes Alter attraktiver gestalten. Für junge Familien aber auch ältere Mitmenschen muss die Lebensqualität verbessert werden. Altersgerechte Dienste, Hilfeleistungen und generationsübergreifendes Wohnen sowie neue Wohnformen möchte ich zukünftig weiter fördern.

Der demographische Wandel wird auch vor unserer Stadt keinen Halt machen. Auch wenn uns der Wandel nicht so massiv betreffen wird wie andere Regionen und Gemeinden, werde ich ein besonderes Augenmerk auf  die zukünftige Entwicklung der Hamelner Ortsteile richten. Die Erhaltung der dörflichen Strukturen liegt mir sehr am Herzen. Ein Ausbluten der Ortsteile müssen wir gemeinsam verhindern..

Bei der Entwicklung des Masterplans 2030 bietet auch der Abzug der britischen Streitkräfte große Chancen. Ich möchte mich für die Schaffung eines „grünen Bandes“ durch unsere Stadt einsetzen, um den Erholungsfaktor zu erhöhen und auch die Lebensqualität zu verbessern. Diese gelebte Umweltpolitik machen wir damit für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sichtbar. Andere Flächen eignen sich insbesondere dazu, in Hameln einen Bildungscampus zu entwickeln. Zusätzlich ergeben sich für die Stadt Hameln Möglichkeiten, zukünftig attraktive Gewerbeflächen zu schaffen.

Ein weiteres großes Potential für ein attraktiveres Hameln ist der Bereich des zukünftigen Tündernsees. Die Weiterentwicklung des Konzeptes will ich unterstützen.

Am Herzen liegen mir auch Töneböns Teiche. Ich möchte den derzeit verschlafenen Naherholungsbereich „wachküssen“ und in das Hamelner Leben zurückholen.

 

⇦ Familienstadt   Bildung & Wissenschaft ⇨